Die Esel der Mehrgenerationen-koppel

Zwergesel Bruno und seine drei y-Damen erwarten Sie

 

Zwergesel Bruno

BRUNO

 

Wallach, 18 Jahre nach dem Equidenpass, aber wohl eher so um die 25, passt auf seine Mädels auf, ist sich aber nicht so sicher, ob er auch der Chef ist...

Wo sich bei den Menschen Streichel-einheiten abholen lassen, ist er ganz vorn dabei und genießt.

Esel gegen Atomkraft

LADY

 

Stute, mit 10 Jahren die jüngste der Gruppe. Im Wendland erwachsen geworden, wie man sieht, führt sie die Gruppe bei den Wanderungen an und gibt auch das Signal für den Galopp über die Koppel. Sie wandert leidenschaftlich gern und hat ein feines Gespür für ihren Menschen, der sie begleitet.

Zwergesel Cindy

CINDY

 

Stute, 22 Jahre. Eine ganz wohlerzogene Eseldame, die durch Pfützen und über alle Hindernisse geht (wenn es sein muss). Inzwischen hat sie auch wieder Vertrauen zu den Menschen gefaßt und läßt die Seele baumeln. Sie muss immer noch abnehmen, und das geht nun mal am besten durch Bewegung! Unterwegs darf sie ihre Freundin Lady nicht aus dem Blick verlieren. Wird der Abstand zu groß, wird sie auch schon mal etwas schneller...

Eine alte Eselstute

JESSY

 

Stute, 32 Jahre nach dem Equidenpaß, wir schätzen sie deutlich älter ein. Als Oma kennt sie alle Kräuter (ihr Lieblingskraut: Spitzwegerich) und hat den Jungen auf der Koppel längst beigebracht, was es alles an Genießbarem und Heilendem unterwegs zu holen gibt.

 


 

Alle vier Esel sind durch die Noteselhilfe e.V. zueinander gekommen und haben ihre Vergangenheit, aus der sie uns manchmal erzählen, und die Sie hier:

 

http://noteselhilfe.org/eselherde/herde.htm

 

www.noteselhilfe.org/Geholfen/2012/geholfen12.htm

 

nachlesen können.


Bild anklicken: vergrößern/slideshow


Genießen Sie die Begegnung mit den freundlichen und klugen Tieren, die Ihnen gern  ihre Zuwendung und ihr Vertrauen geben.

 

Wir bieten Einzelpersonen, Familien und Gruppen (Erwachsenen, Kindern) ganzjährig - witterungsabhängig - von der Kennenlern-Runde über Bodenarbeit und Zirkuslektionen bis zur Ganztagswanderung eine  Begegnung mit Eseln an.

 

Die Höhe Ihrer Futterspende bestimmen Sie - ganz, wie es Ihnen gefallen hat.

Spenden an den Verein Noteselhilfe, werden darüber hinaus gern angenommen.

 

 Terminvereinbarungen jederzeit

Gerhard Has 

Tel.: 0174 - 971 29 56

 

Sonnenaufgang mit Esel